Literarisches

Kulinarische Geschichten aus dem Werdenfelser Land

Göttliche Kirchweihnudeln, musikalisches Daphnegebäck und deftige bayerische Küche – da können selbst Sagengestalten nicht widerstehen. Im Werdenfelser Land und seiner bezaubernden Umgebung verstecken sie sich in jeder Schlucht, auf jedem Gipfel und hinter Tannen – unzählige Sagen und Legenden.

Der Autor und Partenkirchner Andreas M. Bräu hat sich auf die Suche gemacht, gestöbert und gesammelt. Dabei hat er den alten bayerischen Sagenschatz in etwas Neues verwandelt:

Er nutzt bekannte Legendenfiguren wie den Boandlkramer, die Berggeister, ja sogar den leibhaftigen Teufel und führt sie in eine kulinarische Versuchung. Seine Erzählungen aus dem Oberland handeln vom Genuss, von der Speis, dem Trunk und davon, dass die Lösung für so manches Problem in der Küche zu finden ist.

Mit vielen typischen Werdenfelser Figuren und Geschichten, die durch den Magen gehen, würzt er – ironisch, bayerisch, hinterkünftig – seinen Erzählband zwischen Zugspitze und Murnauer Moos.

Erschienen im Sutton-Verlag, 2014

Fremdenzimmer – Eine kulinarische Kriminalkomödie in vier Gängen

Fremdenzimmer – Eine kulinarische Kriminalkomödie in vier GängenNach dem großen Erfolg von Luther für Jedermann setzt Bräu seine Zusammenarbeit mit der Theatergruppe Creme frech fort, indem er den neuen Dinnerkrimi für das Ensemble schreibt. Aufregung herrscht in der Pension Fevi, als die Wirtin morgens tot über dem Balkon hängt. Der Krimileser und Rentner Ignaz Berwein nimmt sich dem verzwickten Fall an und löst ihn mit seinen grauen Zellen, bayerischer Bestimmtheit und humorigen Einfällen.

Luther für Jedermann

Luther für JedermannAnlässlich des Reformationsjahres 2017 legt Bräu seinen ersten Bühnentext vor, der die Figur Luther historisch und im Rahmen eines aktuellen Diskurses beleuchtet. Das Stück umfasst Musiktheater, Sprechtheater und Tanz. Die Uraufführung findet im Juli 2017 im Rahmen der ökumenischen Kirchentage in Garmisch-Partenkirchen statt.

Der Tag

Beitrag zur Anthologie Chaosfrauen und Machomänner im Noel-Verlag 2011. Die Kurzgeschichte „Der Tag“ beschreibt das Ende einer Beziehung, das der Protagonist so nicht wahrnehmen will. Er wehrt sich, kämpft und erlebt den Tag danach.

„Der Tag“ auf Amazon.de

Palastschlösser

Beitrag zur Anthologie Liebe Freundschaft Wahrheit des Freien Deutschen Autorenverbandes 2013
Wie erwächst aus Freundschaft Liebe und was spielt das Gedächtnis dabei für eine Rolle? Die Lösung findet sich im Unterbewusstsein, das zwei Freunde zusammen ergründen.

„Palastschlösser“ auf Amazon.de